Raumgestaltung und Konzept

Unsere Einrichtung  besteht aus zwei Gebäuden, dem „Haupthaus“ (Altbestand) und einem Neubau. Im Neubau befinden sich die Krippengruppen. Der Neubau verfügt über zwei Ebenen mit unterschiedlichen Bereichen und einem Außenspielgelände für Kinder im Krippenalter.

Das Erdgeschoss ist im Schwerpunkt der Aktivbereich, währenddessen das Obergeschoss mit der Schlaf- und Ruhezone, mit Elternbistro und Personal- und Gesprächszimmer als Ruhebereich zu sehen ist. Für die Konzipierung der Krippengruppe haben wir im Neubau folgende Voraussetzungen geschaffen:

Die Räume und Bereiche des Erdgeschosses im Überblick

Gruppenräume im Erdgeschoss

Unsere Krippe verfügt im Erdgeschoss über zwei Gruppenräume. Auf Grund der modernen Bauweise ist eine klare Raumstruktur und optimale Orientierungsmöglichkeit für Kinder gegeben. Die Wohlfühl-Atmosphäre wird mit kleinkindgerechten Möbeln positiv unterstützt. Die Räume sind hell, offen und einladend. Unsere Gruppenräume sind zugleich Bildungsräume - die Kinder erfahren also über ihren Körper und ihre Sinne ihre Umgebung. Dazu tragen Spielpodeste und die kleinkindgerechten Möbel bei.
Die Raumgestaltung lässt eine klare Differenzierung erkennen. Zuordnungen und Strukturen sind in beiden Gruppen in identischer Form und Ausstattung vorhanden. Kinder finden immer wieder vertraute Dinge im Gruppenalltag wieder, hin bis zu festen Ritualen und Tagesabläufen.

Die jeweiligen Gruppenräume laden Kinder ein, ihre Umwelt neugierig zu erforschen. Ihre Körperkräfte zu üben und ihre Geschicklichkeit zu entwickeln. Jeder Gruppenraum bietet ausreichend Raum zur Bewegung und Entwicklung. Eine Spiellandschaft mit Podesten lädt Kinder in vielfältiger Weise hierzu ein. Auch Bereiche für: Bauen, Experimentieren, Konstruieren, Entspannung und Rückzug, altersgemäße Spiele, Fantasie, Kreativität, musikalische und rhythmische Erfahrungen sind im Gruppenraum integriert. Eine Spiegelecke in der Spiellandschaft ermöglicht den Kindern, sich selbst in ihrer Person im Spiegelbild wahrzunehmen und das Geschehen in der Gruppe zu beobachten. Zwei einladende, unterschiedliche Kuschelbereiche im jeweiligen Gruppenraum bieten Kindern die Möglichkeit sich im Tagesgeschehen zurückzuziehen, zu ruhen, Bilderbücher zu schauen oder vorgelesen zu bekommen.

In der Gruppe selbst gibt es lediglich einen niedrigen Spieltisch. Das Mobiliar ist in der Gruppe so integriert und eingebaut, dass es nicht die Spiel- und Bewegungsfläche der Kinder beansprucht bzw. vermindert. Jegliche Spiel- und Arbeitsmaterialien befinden sich in jedem der beiden Gruppenräume, so dass die ErzieherInnen mit den Kindern arbeiten können. Die abschließbaren Schränke für das Arbeits- und Erziehermaterial sind für Kinder nicht zugänglich.  Alle Spielmaterialien für die Kinder befinden sich in Kinderhöhe und sind in offenen Regalen oder Schubkästen zugänglich.

Die Böden in der Gruppe und Gesamteinrichtung verfügen über eine Fußbodenheizung. Über eine Treppe ist von jeder Gruppe aus das Obergeschoss (Ruhebereich) direkt zu erreichen. Entsprechend des Alters sind Kinderhandläufe im Treppenbereich  integriert.
Kinder, die noch nicht eigenständig die Treppe hinauf oder herunter krabbeln können, werden von einer ErzieherIn getragen. Die Auf- und Abgänge sind mit einem Sicherheitssystem geschützt.
Der Wasch- und Sanitärbereich ist von jedem Gruppenraum aus erreichbar.


Frühstücks- und Essenszimmer

Am Ende des Flures befindet sich das Frühstücks- und Esszimmer. Der Raum bietet insgesamt allen 25 Krippenkindern einen Essplatz an. Das Zimmer bietet eine ruhige Atmosphäre zu den Esszeiten und ist in vielfältiger Form auch im Alltag weiterhin nützlich. Sei es zu Geburtstagsfeiern unserer Kleinen, Feste im Kirchenjahr, Angeboten im Kleingruppen am Tisch, Bastelaktionen für Eltern und vieles mehr. Im Raum befinden sich die Materialschränke für das Kindergeschirr, Besteck sowie weiterem Zubehör.

Sanitärbereich & Erlebnisbereich

Der angenehm gestaltete Wickel-, Bad- und Sanitärbereich befindet sich unmittelbar zwischen beiden Gruppenräumen  und ist somit auf raschem Weg für Kinder und ErzieherInnen zugänglich. Dieser Bereich dient nicht alleine der Reinigungs- und Hygienefunktion, sondern ist auch als  Erlebnisraum zu sehen.
So dient die Waschrinne im Kinderbad nicht nur zum Hände- und Gesicht waschen und Zähne putzen, sondern erfüllt auch die Aufgabe des Experimentierens der Kinder mit Wasser.

Der Pflege- und Windelbereich ist mit einer Kinderbade- und Duschmöglichkeit  und angrenzender Wickelmöglichkeit (über Stufen erreichbar) ausgestattet. Der Wickeltisch bietet die notwendige Größe und Tiefe, damit Kinder bequem darauf liegen können. Der Windelbereich wahrt die Intimsphäre der Kinder und bietet Erziehern und Eltern ausreichend Platz bei pflegerischen Arbeiten.

In Anbindung an die Wickelstelle befindet sich ein Ausziehschrank mit Eigentumsfächern der Kinder für Pampers, Cremes und Wechselkleidung.
Der gesamte Bereich Wickel- und Pflegebereich ist mit einem Schranksystem überbaut, sodass ausreichend Stauraum für Wäsche, Handtücher, weitere Wechselkleidung und Pflegeutensilien im Raum angeboten wird.

Im vorderen Bereich des Kinderbads befinden sich zwei Kindertoiletten in entsprechender kindgemäßer Sitzhöhe. Zwischen der Waschrinne und den Kindertoiletten bietet sich ausreichend Platz für sinnliche Erfahrungen im Tagesgeschehen.

Ein Kinderplanschbecken kann jederzeit für Wasserspiele aufgestellt werden. Ein eingelassener Abfluss im Boden ermöglicht die Sinnesarbeit reibungs- und problemlos. Für Zahnbürsten und Handtücher der Kinder gibt es persönliche Fächer und Handtuchhalterungen. Die Handtücher sind farblich den Kindern zugeordnet. Kinder können auch anhand ihres Kinderpassbildes ihr Eigentumsfach mit Zahnbürste vorfinden. Der Waschraum ist hell und freundlich und verfügt über ein entsprechendes Lüftungssystem. Der Raum verfügt zu beiden Gruppenräume über Schiebetüren und ist auf diese Weise verschließbar.

Eingangsbereich und Flurbereich

Im unmittelbaren Eingangsbereich zu jeder Gruppe befindet sich eine Elterninfowand. Im direkten Flurbereich befinden sich vor jeder Gruppe Kindergarderoben. Der Platzbedarf in der Garderobe ist bei Krippenkindern größer als bei älteren Kindern. Das fängt bei den Haken an und geht über die Sitzmöglichkeiten weiter. Nicht nur Krippenkinder benötigen eine Sitzmöglichkeit beim An- und Auskleiden, sondern auch die Eltern der Kinder. Unsere Garderobenbereiche berücksichtigen diese Besonderheiten.

Im Eingangsbereich befindet sich ein Putzraum, welcher allerdings stets verschlossen ist und für die Kinder daher prinzipiell  nicht  zugänglich.

Die Eingangstür ist mit einem Brandschutz- Schließsystem gesichert. Zu den Bring- und Abholzeiten ist die Tür geöffnet. Während der Betriebszeit ist sie verschlossen und sichert im Tagesgeschehen die Einrichtung vor unerwünschten Besuchern. Im Brandfall öffnet sich die Tür jederzeit.

Küche

Die Küche ist über den Flur erreichbar. Sie ist mit allen notwendigen Geräten ausgestattet und bietet die Möglichkeit der Vorratshaltung.

Personal- und Besuchertoilette

In Anbindung an den Ess- und Frühstücksraum befindet sich eine Personal- und Besuchertoilette.

Die Räume und Bereiche des Obergeschosses im Überblick

Ruhe- und Schlafbereich

In einer Hälfte des Obergeschosses befindet sich der Ruhe- und Schlafbereich.

Es gibt Einzelschlafplätze (Hochbetten mit Sicherung), sowie im anderen Bereich des Raumes bewegliche Einzelbetten. Der Ruhebereich wird auch für ruhige und meditative Angebote genutzt. In den Dachschrägen werden die Flächen als Stauräume (zum Beispiel Bettwäsche) genutzt.

Kinderbad

Wie auch im unteren Bereich befindet sich im Sanitärbereich ein Kinderbad mit Wasch- und Wickelmöglichkeit. Die Anordnung des Wickelbereiches ist mit dem gleichen Grundprinzip des Bades im Erdgeschoss angeglichen.  Den Kindern und den Erwachsenen steht jeweils eine Toilette  zur Verfügung. Im Gegensatz zur Waschrinne wird hier ein Kinder- und Erwachsenenwaschbecken eingebunden.

Elternbistro

Das Elternbistro bietet für Eltern ein Rückzugsbereich in der Eingewöhnungszeit. Eltern können hier verweilen bei Kaffee oder Tee, im Gespräch untereinander oder zum Lesen.

Personalzimmer

Das Mitarbeiterzimmer dient in der Regel als Rückzugs- bzw. Pausenraum und als Besprechungszimmer. Weiter bietet er sich zur Vorbereitung  der pädagogischen Planungsarbeiten oder für Elterngespräche an.

An beiden Seiten des Obergeschosses befinden sich Notausgänge mit Fluchttreppen.