Pädagogische Ausrichtung - Ziele und Schwerpunkte der Arbeit

 Erziehungs- und Bildungsziele – was wir erreichen wollen

Auszug aus dem achten Sozialgesetzbuch (SGB VIII), § 22 Absätze 1-3

„In Kindergärten, Horten und anderen Kindertagesstätten, in denen sich Kinder für einen Teil des Tages oder ganztags aufhalten, soll die Entwicklung des Kindes zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftlichen Person gefördert werden.

Die Aufgabe umfasst die Betreuung, Bildung und Erziehung des Kindes. Das Leistungsangebot soll sich pädagogisch und organisatorisch an den Bedürfnissen der Kinder und ihrer Familien orientieren.

Bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben sollen die in den Einrichtungen tätigen
Fachkräfte und anderen Mitarbeiter mit den Erziehungsberechtigten zum Wohl der Kinder zusammenarbeiten. Die Erziehungsberechtigten sind an den Entscheidungen in wesentlichen Angelegenheiten der Tageseinrichtung zu beteiligen.“


In der Umsetzung des gesetzlichen Auftrags und geprägt durch die katholische
Soziallehre haben wir für unsere Einrichtung folgende Leitziele entwickelt:

Dem einzelnen Kind in seiner einzigartigen Persönlichkeit unter den
gegebenen Voraussetzungen eine ganzheitliche Entwicklung
ermöglichen, um auch zukünftig in der Gemeinschaft emotional, sozial,
körperlich und geistig bestehen zu können.

Alle Kinder im täglichen Miteinander an den christlichen Glauben
heranzuführen und diesen Glauben durch religiöse Rituale zu vertiefen.